Samstag, 21. September 2013

Stempel Mekka 2013

Hallo zusammen!

Jetzt  ist es wirklich schon eine Woche her, dass meine Mama und ich auf dem Mekka in Hagen waren. Für uns beide war es das erste Mal. Vor ein paar Wochen bin ich über irgendeinen anderen Blog zufällig auf das Mekka gestoßen und hab erstmal geguckt, was das überhaupt ist. Klang ja interessant, also Mama angespitzt. Und siehe da: wir fahren! Wir haben uns dann direkt für den Samstag entschieden, weil das der längere Tag war. Wir wussten ja nicht, worauf wir uns einlassen und wie viel Zeit wir einplanen sollten. Lieber früher wieder nach Hause, als nicht alles gesehen haben war die Devise.

So ging es dann auch kurz vor 7.30 Uhr auf die Autobahn, die knapp 260km hinter uns bringen. Bescheidenes Wetter war eigentlich alles, was an der Fahrt negativ war. Kein Stau, keine wirkliche Baustelle, alles super. Kurz vor 10 Uhr haben wir dank Navi die Stadthalle problemlos erreicht und mit ein wenig Glück einen der letzten Parkplätze auf dem Gelände ergattert.

Danke an Mama für dieses äußerst vorteilhafte Bild von mir in der (noch kurzen) Schlange vor dem Eingang ;)


Wir sind ja nun wirklich komplett ohne Vorkenntnisse und Erwartungen an die Sache rangegangen und waren fasziniert, wie viele tolle Projekte an jedem Stand ausgestellt wurden. So viele tolle Beispiele und Anregungen zu den angebotenen Stempeln, Stanzen und anderen Materialien. Hier zum Beispiel ein Set aus Blumenstanzen, die wir erstmal total links liegen gelassen hätten, bis wir ein A4 großes Blatt mit lauter verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten für die Stanzen gesehen haben. Da musste ich natürlich erstmal Bilder machen, damit wir die Stanze - die dann doch gekauft werden musste (Blumen gehen immer ^^) - zuhause auch vernünftig einsetzen können ;)


Bei Heindesign haben wir ne ganze Weile gestanden und Herrn Hein zugeguckt. Er hat wirklich tolle Karten gestaltet, die ohne viel Schnickschnack auskommen und grad durch die gewählten Farben total edel aussehen. Fürs potentielle Nachmachen mussten natürlich auch Bilder her. Witzig war später, dass sogar mein Papa meinte, dass er diese Karten total schick findet und sich -freiwillig- den Onlinekatalog angeguckt hat. Ich war erstaunt :D


Zum Schluss noch unsere Ausbeute. Wie schon so oft muss ich sagen, dass ich wahnsinnig froh bin, mit meiner Mama zusammen zu basteln. Dadurch ist das Budget größer ;) Wir teilen uns das Material und haben dann natürlich beide viel mehr davon. So ist unser Fundus an Stempeln, Stanzen und Papieren im Laufe der Zeit definitiv schneller gewachsen, als hätte ich das nur für mich allein gesammelt. Zu unserer Verteidigung muss ich dann auch noch sagen, dass wir mit dem Stempeln ja erst vor relativ kurzer Zeit "richtig" angefangen haben. Dadurch haben wir zwar schon hier und da mal was gekauft und bestellt, aber man kennt das ja. Ohne Auswahl wirds schnell langweilig. Vorher haben wir Fotoalben gescrappt, aber bei den Karten hab ich Blut geleckt. Von daher war für uns diese Messe ein bissel wie der Himmel auf Erden ;) So viele tolle Sachen, die man schon viel auf Projekten im Netz gesehen hat und die man dann irgendwie auch haben wollte.

Wir haben ja erst vor kurzem unser Embossinggerät bekommen, bei Reprint haben wir dann in der Grabbelkiste ordentlich zugeschlagen und Pulver für eine ordentliche Grundausstattung gefunden. Hab in der Zwischenzeit auch schon ein paar Pulver ausprobiert und muss sagen, dass sie mir auch geschmolzen sehr gut gefallen. Twinklings wollte ich auch unbedingt mal ausprobieren und irgendwie sinds mehr geworden, als ich erst gedacht habe ;) Egal, mehr Auswahl, mehr Spaß! Klammern, vor allem die kleineren haben wir jetzt auch endlich wieder in guter Auswahl und Menge, da sind in letzter Zeit einige auf mysteriöse Art und Weise verschwunden!


Stempel, Stempel, Stempel! Bei Whiff of Joy und Whimsy konnte ich nicht nein sagen. Und auch sonst haben wir noch einige schöne Motive bei verschiedenen Firmen gefunden. Spruchstempel, besonders die schönen geschwungenen - und wichtig auf deutsch - konnten wir auch finden. Das hat uns besonders gefreut. Auch wenn die SU-Stempel schon schön sind, irgendwann kommt es mir komisch vor, wenn auf jeder Geburtstagskarte bisher der gleiche Spruch steht.


Prägeplatten konnten wir auch ergattern. Hier gab es schöne Angebote und unsere Palette an Möglichkeiten wird damit auch immer größer. Die bisherigen Platten beschränkten sich auf Weihnachten und Punkte ;) Wobei ich vor kurzem noch grad zwei Platten besorgt hatte, um doch ein klitzekleines bissel mehr machen zu können.


Die Stanzen haben mich wieder besonders gefreut. Ich hatte zwar beim Stand von Paper Memories zwischenzeitlich das Gefühl, ich bekomme nen Hitzschlag, trotzdem gab es da wunderbare Sachen. Und ein wahnsinns Gedränge. Erst wollten wir an den Stand gar nicht ran, weil uns die Menschenmassen schlicht abgeschreckt haben. Nur durch ein paar kleine Stempel, die wir in der Hand einer anderen Kundin gesehen haben, sind wir doch ran. Im Endeffekt bin ich froh, dass wir uns doch ins Gewühl gestürzt haben. Lauter kleine Schätze haben den Weg in unseren Beutel gefunden. Lustig war auch die Warteschlange an der Kasse. Gut, lustig ist vielleicht falsch ausgedrückt, wir haben immerhin fast eine Stunde (!) angestanden. Aber dafür haben wir sehr nette Mitbastlerinnen getroffen und uns ausgetauscht. Während des Wartens haben wir unsere Errungenschaften gezeigt. Tja und dann musste meine Mama nochmal sprinten, um - nach Wegbeschreibung des genauen Standorts - noch etwas zu holen, was wir vorher nicht gesehen haben. Kurz darauf  sind die anderen auch noch mit Aufträgen der neu geholten Sachen gekommen und wieder wurde gelaufen, gehalten, gelacht.


Gegen 16 Uhr waren wir quasi pleite, erschöpft und total geflasht von den Eindrücken. Überall gewusel, lauter sich unterhaltende Damen und Hitze. Die Rückfahrt war wieder unspektakulär, kein Stau, zeitweise Starkregen und ein Müdigkeitstief waren eher nebensächlich. Dafür war dann der Sonntag ein bissel wie Weihnachten. Wir haben unsere Schätze ausgepackt, sortiert und weggeräumt. Und das alles mit einem seeligen Lächeln auf den Lippen ;)

Fazit für uns: das war nicht der letzte Besuch. Ich habe zwar jetzt schon auf einigen Blogs gelesen, dass es kleiner wurde, als in den letzten Jahren, aber da fehlt mir der Vergleich. Noch mehr Stände? Dann bin ich ja noch viel früher arm :D Aber trotzdem hat es mir sehr gut gefallen und wenn es sich einrichten lässt, werden wir im nächsten Jahr wohl auch wieder mit dabei sein. Und ich denke mal, im Laufe der Zeit ist die Ausbeute dann auch nicht mehr so riesig, weil man (hoffentlich ^^) nur noch Lücken schließt und nicht mehr alles haben muss, was es gibt!

Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!
Yvonne